Neugierig und mit großem Interesse, die Lern- und Arbeitsweisen der Gemeinschaftsschule kennen zu lernen, besuchten zahlreiche Eltern und Schüler den "Tag des offenen Unterrichts".

 

Im Rahmen des katholischen Religionsunterrichtes, besuchten Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 der WRS March, zusammen mit ihrer Lehrerin Sabine Baßler, die Synagoge in Freiburg. Im Unterricht wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Judentums und Christentums erarbeitet und abschließend vor Ort angeschaut. Herr Teschemacher führte die Jugendlichen durch die Synagoge und erklärte Brauchtum und Gegenstände. Auf die nationalsozialistische Vergangenheit ging er sehr persönlich ein, da seine Familie teilweise von den Nationalsozialisten umgebracht wurde und er sich selbst als Kind ständig verstecken musste.

 

 

Zum Bericht aus der Badischen Zeitung hier klicken "Mehr Raum für neues Lernen"

Joomla templates by a4joomla